© TalentKolleg Ruhr der Westfälischen Hochschule

Frage: Du bist Teilnehmerin am TalentKolleg Ruhr in Herne, obwohl du nicht im Talentscouting-Programm bist. Wie bist du auf das Angebot aufmerksam geworden?

Stefanie: Auf das TalentKolleg Ruhr in Herne bin ich über meine Betreuerin aus dem Autistenzentrum in Essen aufmerksam geworden, die im September 2015 bei der Eröffnung am Tag der offenen Tür in Herne war auf der Suche nach unterstützenden Programmen für ihre Klienten. Sie hat dann den Kontakt hergestellt. Seitdem bin ich regelmäßig in Herne zur Beratung – da ich für den Bereich ein Ticket habe, komme ich da gut und schnell hin. Außerdem werde ich für den Weg aus Essen auch entlohnt mit einem freundlichen Empfang und guter Beratung.

Frage: Und was machst du dort genau?

Stefanie: Ich lasse mich beim Bewerbungsprozess unterstützen und mich rund ums Studium beraten – nach meinem Abi 2016 habe ich mich sowohl auf Fotografieausbildungen als auch verschiedene Studiengänge beworben. Nun, ein paar Monate später, stecke ich gerade im ersten Semesters meines Studiums der Psychologie, wo mich das TalentKolleg mit Unterstützung bei Bewerbungen, bei entscheidenden Fragen, z.B. Welcher Studiengang soll es nun wirklich sein?, hin mitbegleitet hat. Natürlich benötige ich jetzt eine andere Art von Hilfe, beispielsweise beim Verfassen fachlicher Texte usw. Aber auch da unterstützt mich das Team in Herne weiterhin.

Frage: Warum nutzt du die Beratung regelmäßig?

Weil ich das Gefühl habe, dort vorurteilsfrei und kompetent beraten zu werden.

Stefanie: Mit der Tatsache, dass ich Autistin bin, wurde professionell umgegangen bzw. standen vielmehr meine Persönlichkeit und Wünsche im Vordergrund als mein Krankheitsbild. Das Team ist jung, kontaktfreudig und kennt sich rund ums Studium gut aus – sie sind ja schließlich selbst mal Studenten gewesen. Durch die Beratungen fühle ich mich bei Bewerbungen, Formulierungen o.ä. mittlerweile auch sicherer. Insgesamt finde ich es beruhigend zu wissen, dass mich jemand auf meinem Weg begleitet und ich jederzeit Ansprechpartner habe. Das TalentKolleg ist echt ein spitzen Team mit viel Wissen, was Neugierde auf Neues macht!

Stand: 10/2016

UPDATE 2018:
Stefanie befindet sich mitten in ihrem Psychologiestudium und stellt fest: Auch im Studium erlebt man Höhen und Tiefen; mal läuft es super und mal fühlt es sich beschwerlich an. Aber ans Aufgeben denkt Stefanie deswegen nicht, ganz im Gegenteil. Ihr Fazit: "Dass es in einem Studium wie dem der Psychologie nicht immer rund läuft, gehört wohl dazu. Aber ich lasse mich auf keinen Fall unterkriegen und gebe weiterhin mein Bestes."